Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

FHWS bestellt Prof. Dr. Ulrich Müller-Steinfahrt zum Nachhaltigkeitsbeauftragten

22.09.2020 | IAL
Mit Wirkung zum 18. Juni 2020 wurde erstmals die Funktion eines Nachhaltigkeitsbeauftragten für die gesamte Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt eingerichtet und mit Prof. Dr. Ulrich Müller-Steinfahrt besetzt. Dieser soll die Nachhaltigkeitsaktivitäten der Hochschule in der Lehre und Forschung koordinieren und weitervoranbringen.

Das weite Themenfeld der Nachhaltigkeit sollte in nahezu allen Studiengängen in den Lehrinhalten zukünftig präsent sein, wird es doch die nahe Zukunft in Unternehmen und Gesellschaft prägen. Ebenso können sich spannende Forschungsvorhaben durch die Synergien einer fachlichen übergreifenden Zusammenarbeit im Feld der Nachhaltigkeit ergeben.

Die Breite der Nachhaltigkeit mit dem Fokus der ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit kann durch die Vielfalt der unterschiedlichen Fakultäten gut vertreten werden. Die FHWS als Mitglied im Hochschulnetzwerk der nachhaltigen Hochschulen Bayerns wird so auch einen Repräsentanten haben, der fachkundig die Hochschule vertreten wird. Prof. Dr. Ulrich Müller-Steinfahrt, der seit 15 Jahren an der Hochschule Logistik und Supply Chain Management lehrt, hat sich seither auch mit Fragen der Nachhaltigkeit aus unternehmerischer und gesellschaftlicher Perspektive beschäftigt.

Im Logistikinstitut IAL der Hochschule, das Müller-Steinfahrt leitet, ist das Thema Nachhaltigkeit ein Forschungsschwerpunkt nicht nur im Zusammenhang mit Mobilität, Verkehr und Logistik. So werden kommunale Nachhaltigkeitsregionen oder nachhaltige Logistikimmobilien entwickelt.

„Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe, insbesondere auf den fachlich übergreifenden Austausch mit den Kollegen. Einen Beitrag zu leisten unsere Hochschule als wichtiger Player in Mainfranken in Sachen Nachhaltigkeit voranzubringen ist ebenso sehr reizvoll“, so Prof. Müller-Steinfahrt.