Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

IAL in den Medien: Paketlogistik mit dem ÖPNV trifft auf großes Medienecho

20.07.2021 | IAL
Die Machbarkeitsstudien zu Möglichkeiten der Paket- und Warenmitnahme im öffentlichen Personennahverkehr treffen auf breite regionale Resonanz. Erst am 14.07.2021 wurden die Förderbescheide durch die bayerische Verkehrsministerin Kerstin Schreyer übergeben.

Mit den beiden Machbarkeitsstudien sollen in den nächsten zwei Jahren logistische Konzepte entwickelt werden, um Waren und Pakete in Bussen bzw. Regionalbahnen des öffentlichen Nahverkehrs zu transportieren. Dabei werden zunächst Rahmenbedingungen geklärt. Darauf basierend werden Konzepte erarbeitet, deren Machbarkeit technisch, organisatorisch, wirtschaftlich und rechtlich geprüft werden. Abschließend erfolgt ein Praxistest.

Die Berichterstattung erstreckt sich über Breiten- bis zu Fachmedien. Im Folgenden ein Ausschnitt der Veröffentlichungen:

 

·        https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/358-600-euro-fuer-zwei-logistik-projekt-der-fhws-art-10631343

·        https://roter-renner.de/no_cache/detail/datum/2021/07/15/bayern-studien-zu-paketen-in-bus-und-bahn.html

·        https://www.internationales-verkehrswesen.de/machbarkeitsstudien-pruefen-paketmitnahme-in-bus-und-bahn-fuer-bayern/