Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Kennzahlenbasiertes Steuerungsinstrument zur Bewohnerzufriedenheit in der Altenpflege

Problemstellung

Gegenstand des Projektes war die Entwicklung eines spezifischen Kennzahlensystems mit ergebnisorientierten Kennzahlen für das NürnbergStift, zur Erhöhung der Steuerungsqualität.

Zielsetzung

Das Ziel des Projekts war es ein NürnbergStift spezifisches Kennzahlensystem zu erarbeiten, dass zur Erhöhung der Steuerungsqualität in den einzelnen Organisationsbereichen beiträgt. Die Basis hierfür waren bereits vorhandene Fragebögen für Bewohner und Angehörige, mit denen die Kundenzufriedenheit gemessen wurde.

Vorgehen

Um dies zu erreichen, wurden Auswertungen der bestehenden Unterlagen, Befragungen sowie eine Branchen-/Literaturrecherche durchgeführt. Daraus ließen sich Berechnungsvorschriften und -zyklen sowie die dazu erforderlichen Basisdaten ableiten. Das Hauptaugenmerk lag hierbei auf der Dokumentenanalyse.

 

  • Interne und externe Identifikation relevanter Datenquellen
  • EDV und papierbasiert Systemanalyse
  • Analyse der Datenstrukturen
  • Erstellen eines Datenmodells für die Umsetzung in einer Microsoft-Excel-Umgebung
  • Analyse der Fragebögen
  • Erstellung der Kennzahlenbäume
  • Quantifizierung der Antwortmöglichkeiten
  • Erstellung der Berechnungsbäume
  • Errichtung der technischen Basis

 

Ergebnis

Sinnhafte Verknüpfung von Einzelkriterien, sowie Erstellung einer automatisierten Berechnungsumgebung mithilfe von Microsoft Excel, womit die Zufriedenheit der Bewohner erfasst werden kann.