Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Strukturanalyse der Patientenabholung im Martha-Maria-Krankenhaus

Problemstellung

Nach einem Krankenhausaufenthalt sind viele Patienten noch sehr in der Bewegung eingeschränkt, haben ihre Selbständigkeit durch ein Vorereignis verloren oder Angehörigen ist es zeitlich und technisch nicht möglich den Angehörigen abzuholen. Die Wartezeiten sind je nach Tageszeit sehr unterschiedlich und im Grundsatz sowohl aus Sicht der Patienten, wie auch für Pflegepersonal und die Leitungskräfte unerfreulich.   

Zielsetzung

Durchführung einer Strukturanalyse und -auswertung im Kontext der Patientenabholungen im Krankenhaus Martha-Maria in Nürnberg. Das Ziel der Analyse und Auswertung besteht darin, die Wartezeit bis der nachstationären Transporte erfolgt möglichst kurz zu halten. Hierfür werden aus den gewonnenen Ergebnissen entsprechende Handlungsempfehlungen abgeleitet.

 Vorgehensweise

  • Definition der Projektziele
  • Prozessaufnahme der nachstationären Transporte 
  • Datenerhebung durch Beobachtung 
  • Führen von Interviews mit dem Pflegepersonal 
  • Befragungen von Patienten und Patientinnen sowie Pflegepersonal zu zwei Zeitpunkten
  • Zwischen- und Endpräsentation der Ergebnisse 

 Ergebnisse

  • Dokumentation und Visualisierung des vollständigen IST-Patientenabholungsprozesses von den Stationen des Krankenhauses 
  • Unterschiedliche Entlassungsprozesse auf den Stationen 
  • Entwicklung eines Standartprozesses zur Vereinbarung des nachstationären Transportes 
  • Empfehlung: konsequente Umsetzung eines Standardprozesses auf allen Stationen für eine einheitliche Organisationsabwicklung und Nutzung einer Plattform im Krankenhausinformationssystem als Dokumentationsmöglichkeit.
  • Dokumentation von Abholungszeiten und Informationen über die Fertigstellung von Entlassungspapieren
  • Auffassung der tolerierten Wartezeit von Pflegepersonal und Krankenhausleitung sind abweichend
  • Abgesehen von Wartezeiten sind aus Sicht des Pflegepersonals keine Probleme mit dem nachstationären Transport erkennbar
  • Patientenbefragungen zu ihrem Aufenthalt im Krankenhaus und der Wartezeit bei Abholungen 
  • Patienten und Patientinnen sind sehr zufrieden mit ihrem Aufenthalt im Martha-Maria-Krankenhaus
  • Wartezeit auf Transport von bis zu zwei Stunden stellt für die Patienten und Patientinnen kein Problem dar.