Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

TriPass – Das Zuhause für Triathleten

Problemstellung

Die Ausrichtung einer Triathlon-Veranstaltung stellt einen enormen organisatorischen, physischen und mentalen Aufwand für den Organisator, Sicherheitskräfte, Hilfskräfte, Teilnehmende und das Publikum, dar.

Dies liegt unteranderem daran, dass alle Beteiligte schon vor dem Beginn der Veranstaltung mit den unterschiedlichsten Informationen versorgt werden müssen. An dem Tag des Triathlons soll, die Informationsweitergabe in Echtzeit erfolgen können. Damit die Beteiligten auf Veränderungen schnellstmöglich reagieren können. 

Zielsetzung

Entwicklung eines technischen Hilfs-Tools zur Unterstützung von Sport- bzw. Triathlon-Veranstaltungen, für und mit den Athleten. 

Methodik

  • Marktforschung
  • Definierung und Analyse der Zielgruppen (Amateur-Sportler, sportbegeisterte Zuschauer, Sponsoren, medizinische Helfer)
  • Entwicklung eines Geschäftsmodells durch Generierung von Werten und Nutzen für den Kunden (Value Proposition Canvas)
  • Validierung der Bedürfnisse, Ängste und Motivation der Zielgruppen durch Telefoninterviews
  • Entwicklung eines Prototyps für die App 

Vorgehensweise

Das Vorgehen kann in zwei Bereiche unterteilt werden. Dabei handelt es sich 1) um die Entwicklung des Geschäftsmodells und 2) um die Erarbeitung einer Produktvision.

Zu Punkt 1) ist die Festlegung und Analyse der verschiedenen Zielgruppen, mit ihren Bedürfnissen zu zählen. Eine Validierung der Bedürfnisse fand unter anderem durch systematische Interviews und Fragebögen statt. Weiterhin wurde das Strategietool „Business Model Canvas“ genutzt, um das Geschäftsmodell zu entwickeln. Die Methode „Business Model Canvas“ diente im letzten Schritt dazu, das Geschäftsmodell zu beschreiben und zu durchdenken. Dabei wurden die Punkte Schlüsselpartner, Schlüsselaktivitäten, Schlüsselressourcen, Werteangebote, Kundenbeziehungen, Marketingkanäle, Einnahmequellen, Kostenstruktur und Kundensegmente ausgearbeitet.

Die Erarbeitung der Produktvision, Punkt 2), basiert auf dem Minimum-Viable-Product (MVP)-Ansatz. Dadurch weist das Produkt nur die allernötigsten Funktionen auf um Arbeit, Zeit und Geld zu sparen sowie schnelle Rückmeldungen einholen zu können. Diese Rückmeldungen wurden wiederum genutzt um das MVP weiter auszubauen und zu verbessern. Im weiteren Verlauf wurden Schlüsselfunktionen, Einnahmen und Kosten definiert.

Damit die App, die Wünsche der Triathleten erfüllen kann, wurde bei der Entwicklung darauf geachtet, dass diese in Zusammenarbeit mit den Triathleten und in einem partizipativen und Stakeholder orientierten Ansatz erfolgte.

Ergebnisse

Erfolgreiche Entwicklung einer App für Triathlon-Veranstaltungen mit den Grundfunktionen Streckenübersicht, Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten, Geländeplan mit Hotspots, Wechselzonen und wichtigen Anlaufstellen.

Die Endversion bietet des Weiteren folgende Funktionen: eigenes Benutzerkonto, Zeitplan für Veranstaltung, Checkliste zur Vorbereitung für Teilnehmende, Übersicht kleiner Events und Programme, Informationen zu Shuttle Services, News Feed zur Veranstaltung, Tracking von Teilnehmenden, Streetview der Strecke, eigenes Trainingstagebuch, Möglichkeit des Austauschs mit anderen Teilnehmenden, und vieles mehr.