3D-Druck gelbes Objekt

3D-Druck - Hype oder Chance?


Die additiven Fertigungsverfahren, insbesondere der 3D-Druck werden im Moment intensiv diskutiert und sind in den Medien allgegenwärtig präsent. Einige Experten sprechen schon von der nächsten Revolution unserer Produktion. Was aber ist dran an dieser Diskussion und vor allem was bedeutet dies für mittelständische Unternehmen in Deutschland?

Durch additive Fertigung produzierte Objekte aus dem 3D-Druck-Labor der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (Foto: FHWS)
3D-Druck Exponat
Durch additive Fertigung produziertes Exponat im 3D-Drucker der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (Foto: FHWS)
3D-Druck Exponat im 3D-Drucker

3D-Druck an der FHWS


Schon seit vielen Jahren beschäftigt sich die FHWS mit den additiven Fertigungsverfahren insbesondere im Rahmen der Ingenieurstudiengänge am Standort in Schweinfurt. Nun wurde außerdem am Standort Würzburg ein neues 3D-Drucklabor eröffnet, um die aktuellen Trends zu dieser Technologie zu begleiten.
Der Schwerpunkt dieses neuen Labors liegt dabei vor Allem in der Erforschung neuer Geschäftsmodelle sowie zukünftigen Auswirkungen auf die Produktions- und Entwicklungsbereiche mittelständischer Unternehmen in Deutschland.

In Zusammenarbeit mit dem 3D-Druck-Labor der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt besteht die Möglichkeit für Industrieunternehmen, Prototypen, Produkte und Ersatzteile auszudrucken.

 

 

Ausstattung des 3D-Druck-Labors

Objet24 aus dem 3D-Druck-Labor der FHWS (Foto FHWS)
3D-Scanner
MakerBot Replicator Mini aus dem 3D-Druck-Labor der FHWS (Foto FHWS)
3D-Drucker


3D-Drucker

  • Objet24
  • MakerBot Replicator Mini



Software (3D-Druck)

  • RecFusion



3D-Scanner

  • Artec 3D EVA Spider

 

 

 

Kooperationsprojekte


Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der additiven Fertigungsverfahren startet die Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg FHWS auf Anfrage von Industrieunternehmen Druckprojekte zu diesem Thema und lädt alle Unternehmen, die sich mit dieser Zukunftstechnologie beschäftigen wollen für eine Teilnahme ein.

Zielsetzung ist die anwendungsnahe Verwendung des 3D-Drucks für Unternehmen. Die Praxispartner erhalten dazu die Möglichkeit das 3D-Druck-Labor der FHWS unter Anleitung und Unterstützung für Testdrucke zu nutzen.

Bei Interesse oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nutzen für Praxispartner

  • Ausdruck von Prototypen/Mustern
    im FHWS eigenen 3D-Drucklabor pro teilnehmenden Unternehmen
  • 3D-Druck Kalkulator
    Entscheidungshilfe (make or buy) beim Einsatz additiver Fertigungsverfahren hinsichtlich Technologie-Fit, Kosten und Qualität
  • Public Relation, Presse, Berichte
    zu Ergebnissen, Aktivitäten und Ereignissen, für firmeneigene Newsletter, Zeitschriften oder Magazine, in lokaler und überregionalen Presse, sowie Fachzeitschriften