Module und Kurse

1. Semester

Dieses Modul befähigt die Studierenden, sich innerhalb internationaler Businessaktivitäten souverän zu verständigen. Die jeweils zu erlernende Sprache ist abhängig vom gewählten Schwerpunkt (Asien, Westeuropa, Osteuropa, Lateinamerika (geplant)). Nach Abschluss dieses Kurses verfügen die Teilnehmer über grundlegende grammatikalische Kenntnisse der gewählten Sprache, haben ein gutes mündliches und schriftliches Verständnis der Sprache, wissen über korrekte Aussprache Bescheid und können sich selbstständig schriftlich wie mündlich verständigen. Zudem sind die Studierenden nach Abschluss dieses Kurses fähig, Geschäfte im jeweiligen kulturellen Umfeld zu tätigen.

In diesem Modul erlernen die Studierenden die Rahmenbedingungen für das Management in internationalen Märkten. Die Vorlesung „International Economics“ vermittelt den Studierenden hierfür zunächst die wichtigsten Prinzipien und Konzepte der internationalen Ökonomie. Die notwendigen Kenntnisse über Managementtheorien und -praktiken erwerben die Studierenden im Kurs „International Management“. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftlichen Herausforderungen der Globalisierung. Dieses Modul vermittelt den Studierenden hilfreiche Einblicke in das internationale Management und liefert die Grundlagen für die Herausforderungen des Moduls 4 „Intercultural Management“.

Dieses Modul vermittelt den Studierenden die strategischen und operativen Rahmenbedingungen für Aktivitäten in internationalen Märkten. Das Modul erklärt entsprechende Managementtheorien und -praktiken in zwei Schritten:  Allgemeines, strategisches Management, basierend auf der Berücksichtigung von Ressourcen und der Beurteilung des internen und externen Umfeldes des Unternehmens sowie einen Fokus auf operatives Management. Dieses Modul bietet hilfreiche Managementeinblicke und liefert weitere Grundlagen für die Herausforderungen des Moduls 4 „Intercultural Management“.

Ziel dieses Moduls ist es, den Studierenden die speziellen Kompetenzen für interkulturelles Management zu vermittelt. Hierzu zählt etwa das Managen interkultureller Teams sowie die Organisation der Human Ressources, die in einem interkulturellen Umfeld benötigt werden. Das Modul vermittelt den Studierenden folgende konkrete interkulturelle Kompetenzen:

  • Bessere Wahrnehmung und höhere Sensibilität für persönliche und kulturelle Differenzen
  • Reflexion der eigenen Kultur ebenso wie der fremder Kulturen
  • Besseres Verständnis des synergetischen Potentials interkultureller Kooperation
  • Entwicklung persönlicher Strategien für erfolgreiches Arbeiten in interkulturellen Teams
  • Vorbereitung auf die Arbeit in Projektteams sowohl als Mitglied als auch als Führungskraft
  • Nachweisbare Erfahrung im Projektmanagement

Das Modul Intercultural Management beinhaltet außerdem ein Outdoor-Teamtraining.

2. Semester

Auf Basis dieses Seminares lernen die Studierenden mehr über ihre Kommilitonen. Die Studierenden sammeln Erfahrungen in der Teamarbeit in interkulturellen Projekten. Zusätzlich verbessern sie ihre Fähigkeit, effektiv in den folgenden Bereichen zu reflektieren und zu kommunizieren:

  • Projektarbeit und Projektergebnisse
  • Menschliches Verhalten und daraus entstehende Wirkung auf einen selbst und andere

Zusätzlich lernen die Teilnehmer, konstruktives Feedback als Ressource wahrzunehmen.

In diesem Modul lernen die Studierenden, die geschäftlichen und kulturellen Eigenheiten des jeweils gewählten regionalen Schwerpunktes zu verstehen. Mit erfolgreichem Abschluss dieses Moduls sind die Studierenden in der Lage, an Geschäftsverhandlungen mit Unternehmen aus der jeweiligen Region teilzunehmen. Die Studierenden lernen außerdem, gemeinsam mit ihren internationalen Geschäftspartnern Ziele festzulegen und diese zu erreichen. Theoretische Grundlage hierfür ist ein geschichtlicher Überblick über die jeweils gewählte Region, der dabei hilft, die Entwicklung kultureller Unterschiede zu verstehen. Praktische Erfahrungen sammeln die Studierenden außerdem im Rahmen von Übungen, in denen sie mit Kommilitonen eines anderen kulturellen Hintergrundes in fingierte Verhandlungen treten. Durch den Besuch bei international agierenden Unternehmen, bietet dieses Modul den Studierenden zusätzlich Einblick in tatsächliche Businessstrategien und das tägliche Arbeitsleben.

Innerhalb dieses Moduls erlangen die Studierenden das nötige Wissen über die speziellen Auswirkungen internationaler Marketingaktivitäten. Zusätzlich erhalten die Studierenden einen Einblick in Marktforschungsprozesse und deren zugrundeliegenden Schritte.

Durch Teilnahme an diesem Modul erwerben die Studierenden das nötige Wissen über die speziellen Auswirkungen internationaler Handelsaktivitäten. Zusätzlich erlangen die Teilnehmer detailliertes Know How über internationale Logistikprozesse und über rechtliche Rahmenbedingungen des internationalen Handelsmanagements.

Dieses Modul vermittelt den Teilnehmern einen Überblick über die Schlüsselfunktionen, die ein Finanzmanager erfüllen muss und informiert über das entsprechende rechtliche Umfeld. Innerhalb dieses Moduls lernen die Studierenden aktuelle Modelle und Entwicklungen der Corporate Finance kennen, erfahren über nationale und internationale Standards in Finanzmanagement und Financial Accounting und wie diese im alltäglichen Business angewendet werden können.

3. Semester

Dieses Modul ermöglicht den Studierenden das in vorherigen Modulen erlangte Wissen praktisch anzuwenden. Im Rahmen eines Business Games managen die Teilnehmer ein Unternehmen in einem kompetitiven Umfeld. Zusätzlich machen sich die Studierenden mit internationalem Projektmanagement vertraut, indem sie Probleme der ausgewählten Unternehmen innerhalb interkultureller Teams lösen. Dieses Modul dient außerdem dazu, die Studierenden darauf vorzubereiten, ihr erlerntes Wissen innerhalb der Masterthesis zu transferieren und anzuwenden.

Um die Studierenden optimal auf diese Herausforderung vorzubereiten, startet dieses Modul mit der Einleitung „How to write scientific papers“. Die Masterthesis besteht aus der Ausführung eines Projektes (praktisch oder theoretisch orientiert), der Analyse und Aufbereitung der Ergebnisse sowie einer schriftlichen Dokumentation. Ziel der Master Thesis ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse zu erlangen sowie eine vorher formulierte Thesis entweder zu verifizieren oder zu falsifizieren.