Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Fakultät Wirtschaftswissenschaften vernetzt sich mit BayWISS-Verbundkolleg in Regensburg: Optionen für Kooperative Promotionen ausgelotet.

29.07.2019 | FWiWi
Verbundkolleg Ökonomie des Bayerischen Wissenschaftsforums – 1. Netzwerktreffen

Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften arbeitet im Rahmen Ihrer Forschungsstrategie am Aufbau eines forschungsbezogenen Masterprogrammes. Dieses soll von Anfang an auch anschließende Promotionsoptionen beinhalten. Zu diesem Zweck knüpfte die Fakultät erste Kontakte zum Verbundkolleg Ökonomie des Bayerischen Wissenschaftsforums mit einer Delegation bestehend aus dem Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Harald Bolsinger, dem Projektleiter des geplanten Masterprogrammes Prof. Dr. Marcus Klemm und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Natja Schmitt. Am 25. Juli wurde das 1. Netzwerktreffen des BayWISS-Verbundkollegs an der Universität Regensburg genutzt, um die fakultätseigenen Forschungsschwerpunkte vorzustellen und mit weiteren Partnern zu vernetzen.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten der Universität Regensburg, Prof. Dr. Udo Hebel, den Grußworten der Sprecherin des Kollegs Prof. Dr. Susanne Leist, Vizepräsidentin für Netzwerke, Information und Digitalisierung und Prof. Dr. Jens Horbach, Fakultät Wirtschaft der Hochschule Augsburg, stellte Dr. Sarah Schmid als Koordinatorin den Verbundkolleg Ökonomie vor. Unter dem Dach des Bayerischen Wissenschaftsforums BayWISS wurde im Juli 2018 das Verbundkolleg Ökonomie gegründet. Es fördert Promotionsprojekte, die kooperativ an Hochschulen für angewandte Wissenschaften und an Universitäten betreut werden. Trägerhochschulen sind die OTH Amberg-Weiden, die Hochschule Augsburg, die OTH Regensburg und die Universität Regensburg, die zugleich Sitzhochschule ist. Dem Verbundkolleg Ökonomie sind bisher sechs bayerische Hochschulen sowie drei Universitäten beigetreten – die Fakultät Wirtschaftswissenschaften prüft einen Beitritt.

Mit dem Festvortrag, „Das Klima-Dilemma – Klimapolitik zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ von Prof. Dr. Wolfgang Buchholz vom Institut für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie der Universität Regensburg endete der offizielle Teil der Veranstaltung. Auf dem anschließenden Empfang in der Posterausstellung nutzte die Fakultät intensiv Möglichkeit zum Austausch und der Vernetzung. „Hochwertige Forschung erfordert Partnerinnen und Partner, die einander reflektieren und sich gegenseitig bereichern! Das Verbundkolleg ist ein perfekter Ort, um das sicherzustellen.“ freut sich Prof. Dr. Harald Bolsinger, Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften über die neuen Kontakte und Möglichkeiten der Promotionsförderung im Kolleg.