Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Masterstudiengang Marken- und Medienmanagement unterstützt bei der weltweiten Vermarktung von Brillenfassungen via 3D-Druck

22.01.2020 | FWiWi
Masterstudierende unserer Fakultät haben gemeinsam mit der Rosenberger Brillenmanufaktur aus Karlstadt ein globales Vermarktungskonzept für 3D-Druck Datensätze entwickelt

Fünf Studentinnen unseres Masterstudiengangs „Marken- und Medienmanagement“ haben in den letzten Monaten gemeinsam mit den Geschäftsführern der Rosenberger Brillenmanufaktur aus Karlstadt ein digitales Vermarktungskonzept für den weltweiten Verkauf von 3D-Datensätzen für Brillenfassungen erarbeitet. Zentrale Herausforderungen neben dem Pricing und der Namensfindung für die neuartige Lösung waren die Profilierung der neuen Marke und der Aufbau eines eigenständigen Webauftritts mit „Made in Bavaria“-Signet und Webshop für den weltweiten Onlinevertrieb. Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul von der Handwerkskammer für Unterfranken zeigte sich beeindruckt von den Projektergebnissen. Die beiden Brillenmanufaktur-Geschäftsführer Ludwig Rosenberger und Kirsten Heine-Rosenberger sehen sich mit ihrem innovativen Geschäftsmodell optimal für die digitale Zukunft gerüstet. „Neben handgefertigten Einzelstücken bietet das Karlstadter Unternehmen ab Mitte Februar ausgewählte 3D-Datensätze der „The Alps Collection“ weltweit zum Verkauf an“, so Studiengangsleiter Prof. Dr. Karsten Kilian.