Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Bicycle Project fördert 21 century skills

22.02.2021 | FWiWi, International

Studierende aus dem Studiengang Medienmanagement wurden im diesem Wintersemester schon zum dritten Mal in zwei Phasen mit zwei Studierendengruppen der Seinäjoki University of Applied Sciences in Finnland auf digitalem Wege vernetzt.

Unter Koordination von Jana Reiter und Kaija-Liisa Kivimäki sollten in der ersten Phase deutsche Studierende paarweise mit finnischen Studierenden schriftlich Kontakt aufnehmen und später in virtuellen Meetings Informationen über den finnischen Markt erfragen. In dieser Phase wurden folgende Kompetenzen eingesetzt: Zusammenarbeit, Verantwortung für die Ergebnisse der eigenen Arbeit und interkulturelle Kommunikation.

Für die zweite Gruppe von finnischen Studierenden erstellten Medienmanagement Studierende PR-Präsentationen in Videoform. Diese Phase war während der Corona Pandemie eine besondere Herausforderung, da aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht alle Studierenden mit dem FHWS Equipment arbeiten konnten. Die Videoaufnahme war auch die erste Gelegenheit während der Pandemie ein Video zu drehen. Trotz der schwierigen Bedingungen haben die Studierenden die kreative Arbeit sehr geschätzt. In dieser Phase wurden zusätzliche Kompetenzen eingesetzt: das kritische und das kreative Denken.

In Anschluss folgte ein kurzes virtuelles Meeting mit allen Studierenden und mit beiden beteiligten Dozentinnen – Jana Reiter und Saija Rått. Auch die letzten virtuellen Meetings wurden von Medienmanagement Studierenden geleitet. In deren Verlauf gaben finnische Studierende für die PR Präsentationen ihrer Würzburger Kolleginnen und Kollegen detailliertes Feedback; abgerundet wurde die Kooperation mit einem vorgegebenen Feedbackbogen. Im Verlauf der letzten Phase wurde zusätzlich das Lernen zu lernen als 21st century skill erworben. Im Ergebnis ist festzuhalten, dass alle Studierenden sehr von dem Input der anderen Studierenden profitierten, zudem reflektierten und evaluierten sie ihre eigene Arbeit.
 
Durch die im Bicycle Project erworbenen Kompetenzen sind die Studierenden nunmehr in der Lage sich in der Zukunft an interkulturellen Projekten aktiv und selbständig zu beteiligen. 

Die Projektidee entstand im Jahr 2017. Ziel war es eine interkulturelle Erfahrung in den Studiengang Medienmanagement zu integrieren. Claudia Lopes Victorio und Dominik Winkler setzten diese Idee im Jahr 2018 um. Das Bicycle Project wurde zur Basis für das Erasmus+ Projekt „New Modes of Mobility“. Weitere Lehrbausteine im Bicycle Project sollen folgen, um in Zukunft diese ‚virtual mobility‘ entwickeln und langfristig erhalten zu können.