Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Gründer der Zukunft: FHWS verbindet internationale Studierende zu Gründungsteams mit sozialer Zielsetzung

09.06.2021 | FWiWi
Pilotkurs bot Knowhow und Kompetenzgewinn, um Netzwerke aufzubauen und Projektvorhaben zu starten

Eine gesunde Wirtschaft für eine gesunde Gesellschaft – diesen Anspruch erheben die Professoren Dr. Winfried Weber (Hochschule Mannheim) und Dr. Harald Bolsinger (Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt). Im Format eines „International Virtual Campus“ haben die beiden Wirtschaftswissenschaftler einen Pilotkurs „Social & Impact Entrepreneurship“ mit 45 Studierenden aus 29 Ländern und über zehn Fachdisziplinen durchgeführt.

Die Ausgangsidee des International Virtual Campus ist es, Studierende aus unterschiedlichen Fächergruppen gemeinsam als zukünftige Fach- und Führungskräfte mit Knowhow und Kompetenzen für eine interkulturelle, sozial verbundene Weltgemeinschaft auszubilden. Prof. Dr. Bolsinger: „Unsere Welt steht vor großen wirtschaftlichen, ökologischen, kulturellen und sozialen Herausforderungen, deren Bewältigung durch neues und innovatives Handeln möglich ist. Entrepreneure aus den Reihen unserer Studierender sind nicht nur Schlüssel zu einer gesunden Wirtschaft, sondern auch wesentlich fürs ethische Wohlergehen der Gesellschaft.“ Zur Anwendung kam u.a. das neue Didaktikkonzept für „Founders for Future“. Studierende hatten u. a. die Möglichkeit, internationale Netzwerke aufzubauen, gemeinsam Projektvorhaben zu starten und sich erste Feedbacks zu holen.

Julia Meixner, die am Hochschulstandort in Würzburg an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften eingeschrieben ist, nutzte die Möglichkeit zur Teilnahme am Kurs: „Ich konnte lernen, wie man interkulturelle Beziehungen führt. Der beste Teil des virtuellen Campus bestand darin, Gleichgesinnte aus der ganzen Welt kennenzulernen. Die Erkenntnis, dass jeder irgendwann klein anfängt, macht alles einfacher." Sie könne mitnehmen, welches Potential internationale Beziehungen und Netzwerke für die Zukunft haben, um gesundheitliche und soziale Herausforderungen gemeinsam bewältigen zu können.

Georges Gambadatoun, der an der FHWS Logistik studiert, wurde ebenfalls ausgewählt, um an der Pilotveranstaltung teilzunehmen. Er nutzte die Option, um sein Programm „Blog4SDGs“ vorzustellen. SDG (Sustainable Development Goals) stellen 17 Ziele der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung in Podcasts dar. Derzeit seien die Bloggerinnen und Blogger in Benin, Burundi, Kamerun, Kongo, Reunion, Liberia, Namibia und Togo tätig. „Podcasts ermöglichen es uns, in mehr lokalen Sprachen zu kommunizieren, die in Afrika gesprochen werden und geben uns die Möglichkeit, mehr Menschen zu erreichen und sie über die SDGs zu informieren, damit sie einen Beitrag leisten können“, so der Student.

Dem FHWS-Studenten Alexandru Badarau, der an der Fakultät
Wirtschaftsingenieurwesen immatrikuliert ist, hat der Pilotkurs geholfen, die „wahre Natur meiner Reise in die Geschäftswelt wiederzuentdecken“. Man könne Gefahr laufen, die „Seele zu verlieren“ in Zahlen, Umsätzen, Grafiken und Statistiken: „This was one of the best experiences I had until now, when it comes to my academic life!“

Kontakt:     
Hochschule Würzburg-Schweinfurt Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Prof Dr. Harald Bolsinger
Tiepolostraße 6
97070 Würzburg
0931 3511-8944
harald.bolsinger[at]fhws.de

EntrepreneurSHIP
Monika Waschik
Tiepolostraße 6
97070 Würzburg
0931 3511-8765
monika.waschik[at]fhws.de