Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

International University of Kyrgyzstan und FWiWi bauen Zusammenarbeit aus

08.12.2021 | FWiWi, International
IUK und FHWS erweitern Studierendenaustausch und nehmen Double Degree Verhandlungen auf

Im Rahmen des DAAD Go-East Förderprogrammes GERgoKYR sind Markus Engert (International Affairs Officer for Caucasus and Central Asia) und Prof. Rainer Wehner (Double Degree Coordinator) im November zur International University of Kyrgyzstan (IUK) nach Bishkek aufgebrochen. Die Kooperation zwischen den beiden Hochschulen und ihren wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten wurde im Frühling 2021 inmitten der Corona-Pandemie begründet. Umso erfreulicher war es, dass im Rahmen des Aufenthaltes sowohl ein Austausch mit Kollegen als auch mit Studierenden möglich war.

Zusammen mit Asylbek A. Aidaraliev (Chairman of Board of Trustees) und Adieva Ainura (Rector) wurden weitere Möglichkeiten bzgl. Forschungskooperationen und Gastdozenturen besprochen. Hierbei wurde besonders hervorgehoben, dass die Partnerschaft zwischen FHWS und IUK als solche bisher einzigartig ist: Während die FHWS der erste Partner innerhalb der Europäischen Union für die Kirgisen darstellt, ist die IUK die erste Partnerhochschule der FHWS im südlichen Zentralasien. Zusammen mit Sadyr Isakov (Head of International Relations) und Abdyrov Tolonbek Shakirovich (Director Economics) wurden konkrete Austauschmöglichkeiten für Studierende und insbesondere das geplante wirtschaftswissenschaftliche Double Degree Abkommen zwischen den Hochschulen erörtert.
Bei einer Informationsveranstaltung für Studierende, die an einem Auslandssemester in Würzburg interessiert sind, fanden sich über 50 Studentinnen und Studenten ein. Aufgrund dieser überragenden Nachfrage entschlossen sich die beiden Hochschulen, ab 2022 den Studierendenaustausch von zwei auf fünf Studierende pro akademischen Jahr zu erhöhen.