Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

BESPOKE – Neues Erasmus+ Forschungsprojekt startet an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

27.01.2022 | FWiWi, International
Projekt bereitet Studierende auf Bewerbungsgespräche im 21. Jahrhundert vor

BESPOKE (BusinESs PresentatiOn sKills for Employability) ist die neue Erasmus+ Cooperation Partnership, die am 01.12.2021 an der FHWS gestartet ist. Die Kooperation, deren Zielsetzung es ist, Studierende optimal auf Bewerbungssituationen im digitalen Umfeld (Video Pitches) vorzubereiten, bezieht Hochschulen und Praxispartner gleichermaßen ein. Die Leitung des Konsortiums wird von der Budapest Business School (BBS, Ungarn) übernommen.
„Wir sind hochzufrieden, dass die Gutachter der Europäischen Kommission von unserer Projektidee genauso überzeugt waren, wie wir es sind. Absolventen zeitgemäß auf Bewerbungssituationen in einem europäischen Kontext vorzubereiten, ergänzt die Internationalisierungsstrategie und Digitalisierungsstrategie unserer Fakultät gleichermaßen“, freut sich Dekan Prof. Dr. Axel Bialek. Das Projekt mit einem Fördervolumen von mehr als 220.000 Euro hat eine Laufzeit von zunächst zwei Jahren. „Wir freuen uns besonders, dass wir mit unserem Partner BBS in dieses Projekt starten. Neben einem in beide Richtungen sehr frequentierten Studierendenaustausch, u.a. möglich durch unsere Double Degree Vereinbarung, können wir unsere Zusammenarbeit hier nun auch auf Forschungsebene ausbauen“, so die Projektleiter Markus Engert und Prof. Dr. Rainer Wehner. Neben der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der FHWS und der BBS sind die Wyzsza Szkola Ekonomii i Informatyki w Krakowie (Krakau, Polen), die Duale Hochschule Baden-Württemberg (Lörrach, Deutschland) sowie die Moravska Vysoka Skola (Olomouc, Tschechische Republik) am Projekt beteiligt.
Für weitere Informationen zum Projekt können Sie sich jederzeit an Markus Engert (markus.engert@fhws.de) und Prof. Dr. Rainer Wehner (rainer.wehner@fhws.de) wenden.