Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Erstsemesterprojekt: Studentinnen legen ihr Fotobuch „Mach Dir ein Bild von Deiner Stadt“ vor

10.03.2022 | FWiWi
Im Studiengang Medienmanagement an der FHWS setzen sich Studierende mit Themen in fünf Medien auseinander

Gleich zu Beginn des Studiums ein Buch zu veröffentlichen – das gelingt nur wenigen Studierenden. Mit „Mach dir ein Bild von deiner Stadt! – Was bewegt Würzburg?“ haben 14 Studentinnen im Rahmen ihres Erstsemester-Projekts im Studiengang Medienmanagement ein Fotobuch herausgegeben.

„Unsere Aufgabe“, so Nina Reinhart, Gruppenleiterin und Teammitglied der Fotogruppe, „bestand darin, drei Fotoreihen zu unterschiedlichen Themen aufzunehmen, von denen jeweils zwei in der Lokalzeitung Main-Post oder bei Radio Gong zu finden waren. Die dritte Fotoserie konnte frei gewählt werden.“ Es entstanden 42 Fotoreihen, die sie abschließend in einem selbst gestalteten Fotoband vorlegten. Zum Ende des Semester-Projektes zeigten sie in einer Zoom-Präsentation die besten Aufnahmen, begleitet von einer 500 Seiten umfassenden Dokumentation. Themen waren u.a. „Die Deutschen und ihr Auto", „Große Buntstifte im Weinberg" oder „Graffiti-Art am Zeller Skatepark“.
In ihrem ersten Semester an der Hochschule Würzburg- Schweinfurt hatten die Studierenden nicht nur den Umgang mit der Kamera erlernt, sondern in Tutorien auch u.a. die Anwendung  von Fotobearbeitungsprogrammen, Aufnahmetechniken oder Konferenz-Tools. Die 14 Studentinnen waren eingeteilt in die  Aufgabengebiete Leitung, Dokumentation, InDesign, Präsentation, Socia Media und Porträts.
Über die Schritte („Meilensteine“) Recherche, Porträt-Shooting, Fotografie,  Sichtung, InDesign,  Dokumentation, Präsentation  und Abgabe entwickelte sich das    Projekt während des Wintersemesters. Die jungen Medienmanagerinnen kannten sich zu Beginn der Zusammenarbeit untereinander noch nicht, sie konnten Pandemie-bedingt viele Schritte nur online durchführen und sollten trotzdem den Teamgedanken
nicht aus den Augen verlieren. Für die Realisation des Fotobuchs engagierten sie sich individuell siebzig bis 140 Stunden. Eine aus  ihrer Sicht gut investierte Zeit, wie sie in ihren „Lessons learned“ dokumentierten. Einen Aspekt wollten viele von ihnen jedoch noch  optimieren: das persönliche Zeitmanagement.

Betreut wurden die Studierenden der insgesamt fünf studentischen Erstsemester-Projekte des Studiengangs (eine Podcast-, eine Radio-, eine Video-, eine Blog- sowie die Fotogruppe) von den Tutoren René Anderl, Simon Blöchl und Alexander Kimmel sowie Prof. Dr. Steffen Hillebrecht.