Bildausschnitt des Strategieschiffs der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

FWiWi intensiviert Partnerschaften mit Nordamerika

22.11.2022 | FWiWi, International
Neue Kulturen erleben und Fremdsprachen vertiefen. Für ein Auslandssemester stehen den Studierenden an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt viele Türen offen.

Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften freut sich, zwei weitere Universitäten in den USA zu ihren Kooperationspartnern zählen zu dürfen.
Die City University in Seattle, die sich direkt im Herzen der Stadt befindet, bietet über 60 Studiengänge und Zertifikate, unter anderem in den Bereichen Wirtschaft, Führung und Bildung an. Jedes Jahr erwerben über 500 internationale Studierende am Campus in Seattle ihren Bachelorabschluss.
Ein besonderes Highlight war der Besuch der International Program Managerin Meste Damrill-Leib von der CityU am 08.11.2022. Sie gewährte den interessierten Studierenden einen direkten Einblick in den Studienalltag und gab einige Insidertipps zum Leben an der Hochschule und in Seattle.
„Der Nachmittag war ein voller Erfolg. Für alle Teilnehmenden blieben keine Fragen offen und einem Auslandssemester in Seattle steht nichts mehr im Wege“, so Markus Engert, International Affairs Officer für Nordamerika.
Die FWiWi freut sich mit dem St. Francis College eine weitere neue Partneruniversität in den USA zu gewinnen. Das College befindet sich mitten in Brooklyn, NY unweit von Manhattan. Seit 160 Jahren kommen Studentinnen und Studenten aus allen Teilen der Welt, um am St. Francis zu studieren.  Die Universität bietet ein breites Spektrum an akademisch hochwertigen Kursen an. Ein besonderes Plus - die Unterkunft ist bereits im Paketpreis des Colleges enthalten, was bei dem schwierigen Wohnungsmarkt in New York einen wirklichen Vorteil bietet.
„Durch die Partnerschaft mit der CityU und dem St. Francis bieten wir unseren Studierenden eine großartige Möglichkeit, die erstklassigen Studienbedingungen und die hohe Qualität der Lehrveranstaltungen in den USA kennen zu lernen“, freut sich der Dekan der Fakultät WiWi, Prof. Dr. Axel Bialek.